Was ist Fiberglas und worin bestehen seine Vorteile?

Was ist Fiberglas und worin bestehen seine Vorteile?



Mit dem Anglizismus Fiberglas ist in der Regel der vielseitige Werkstoff GFK gemeint, wobei das Kürzel für Glasfaserverstärkten Kunststoff steht. Bei der Herstellung von Fiberglas bzw. GFK werden Kunststoffe wie Polyamid und Epoxidharz mit Glasfasern vermischt, um so ein elastisches Material für die Herstellung widerstandsfähiger Bau- und Schalungsteile zu erhalten.

 

Der Blumenkasten aus Fiberglas: Vorteile gegenüber anderen Materialien

 

Während althergebrachte Blumentröge aus Eternit oder Holz ein unpraktisch hohes Eigengewicht haben, bietet ein moderner Blumenkasten aus Hartplastik keine besondere ästhetische Qualität. Blumentröge aus Fiberglas dagegen zeichnen sich durch ein relativ niedriges Gewicht und eine hohe Formstabilität aus. Außerdem lassen sich Blumentröge aus GFK in vielseitigen, dekorativen Formen herstellen.

 

Haltbare Qualität für Garten und Balkon

 

Ein Blumentrog oder ein Blumenkasten aus Fiberglas (GFK) weist durch die besondere Verbundstruktur zwischen Glasfasern und Kunststoff eine elastische Energieaufnahme und eine hohe Bruchdehnung, weshalb das Material nicht zuletzt auch für den Bau von Bootsrümpfen verwendet wird. In der Praxis der Gartenpflege bedeutet dies, dass Blumenkästen aus Fiberglas bei Weitem nicht so schnell zerbrechen und splittern wie vergleichbare Pflanzgefäße aus anderen Materialien. Gleichzeitig bieten sie aber auch eine authentische Optik, die von Naturmaterialien wie Terrakotta oder Stein meist kaum zu unterscheiden ist.