Pflanzkübel aus Corten als dekorativer Akzent im eigenen Garten

Pflanzkübel aus Corten als dekorativer Akzent

Wetterfester Pflanztopf im Rost-Design
Das Besondere an einem Cortenstahl-Pflanztopf ist der Rost, der innerhalb der ersten drei Wochen durch die Witterung gebildet wird. Der Edelrost gibt den Pflanzkübeln ihr charakteristisches Aussehen und verändert sich je nach Wetterlage entsprechend. Der Rost ist eine Schutzschicht für den Blumentopf und regeneriert sich durch das Wetter im Freien immer wieder. Schnee und Regen können dem Cortenstahl nichts anhaben und schützen den Tops über Jahre hinweg vor Korrosionen, die ihn beschädigen könnten. Pflanzkübel aus diesem Stahl bilden die braune Rostschicht über einen langen Zeitraum und je härter die Witterungsverhältnisse, desto einzigartiger ist der Rost in seiner Darstellung. Bei der Nutzung eines Pflanztopf mit Rost als Sperrschicht wird ein innerer Topf empfohlen, der die Reinigung und das Umtopfen der Pflanzen erleichtert. Cortenstahl ist recht schwer und über einen Innenkübel können die Pflanzen von einem Pflanzkübel aus Corten zum anderen ohne Hilfe transportiert werden. Das Gewicht sorgt zudem für einen sicheren Stand bei starken Winden, die herkömmliche Pflanzgefäße sofort umwehen würden. Sie können ohne Probleme über die kalte Jahreszeit oder bei Regen im Freien stehen und bilden dabei immer weiter ihre schützende Rostschicht aus. Das macht sie so beliebt bei vielen Gartenbesitzern.

Corten, in der vollständigen Bezeichnung COR-TEN-Stahl, ist eine besondere Form des Stahls und wird immer beliebter bei Gartenbesitzern und Pflanzenliebhabern. Pflanztöpfe und Kübel aus Corten werden in einer breiten Palette an Formen und Größen angeboten, die sich stilistisch in Gärte und Innenräume integrieren lassen. Dabei profitieren sie von ihrer Wetterbeständigkeit und der sich ständig veränderten Oberflächenstruktur, die durch den Edelrost ermöglicht wird. Ein Pflanzkübel aus Corten ist eine moderne Variante, um Pflanzen aller Art zu präsentieren.

Die richtige Form mit einem Pflanzkübel aus Corten-Stahl
Bei der Herstellung eines Pflanztopf mit Rost werden die Kübel aus einem Stahl geformt, der mit Phosphaten oder Sulfaten angereichert wird. Durch diese chemischen Elemente erzeugen sie eine Sperrschicht aus Edelrost, der den Pflanzkübeln aus Cortenstahl ihre Wetterbeständigkeit verleiht. Sie können wie herkömmlicher Stahl in jede Form gebracht werden und eignen sich deshalb sehr gut als runder, quadratischer oder rechteckiger Pflanztopf. Cortenstahl wird ebenfalls gerne von Architekten und Künstlern genutzt. In den letzten Jahren finden sich immer mehr Exemplare aus Corten in Gärten und Häusern. Die Optik, Beschaffenheit und Beständigkeit sprechen für einen Pflanzkübel aus Corten. Egal ob als Gestaltungselement im heimischen Garten, auf der Veranda oder im Büro, die natürliche Rostschicht wirkt interessant und ansprechend. Farbtöne aus Braun und Rot vermischen sich in natürlichen Verläufen auf der Oberfläche des Pflanztopfes. Jeder Pflanztopf mit Rost-Design wird durch die Patina zu einem Unikat. Die Pflanzkübel aus Corten sind nicht nur als klassischer Blumentopf nutzbar und für einzelne Pflanzen in Solitärstellung geeignet. Dank ihres Gewichts und Design sind sie der perfekte Raumteiler und trennen verschiedene Bereiche in Garten und auf dem Balkon ab. Mehrere Pflanzen können zusammen in einem großen Pflanztopf mit Rost-Schicht eingepflanzt werden. Die Patina fügt sich nahtlos in den Garten ein und wirkt nicht zu fremd oder auffällig, Natürlicher Minimalismus steht bei den Pflanzgefäßen an erster Stelle, was durch den Rost ermöglicht wird. Weiterhin wirken die Kübel als Schneckenschutz dank des enthaltenen Kupfers. Dieser oxidiert durch den Schleim der Tiere, wirkt reizend auf sie und schreckt sie somit ab.

 

 

Anfrage Korb
There are no products in the cart!
Anfrage Kontinuieren