Pflanzkübel Betonpflanzkuebel aus beton als element in der architektur

Blumenkübel aus Beton haben den Vorteil, dass sie relativ schwer sind.Beton gehört heutzutage zu den wichtigsten Baustoffen für den Außenbereich. In den letzten Jahren wurden dabei unterschiedliche verbesserte Betonsorten entwickelt, feinere Formen sind somit möglich. Das Material hat seine Rauheit eingebüßt, wie etwa früher der Waschbeton, und kann nun mit anderen Materialien wie Aluminium oder Corten-Stahl von seiner Feinheit mithalten.

Vorteile des Materials Beton

Ein gepflanzter Baum kann darin nicht einfach umkippen, denn der Kübel hält sich recht stabil durch das Gewicht. Ein weiterer Vorteil eines Pflanzkübels aus Beton ist seine Robustheit gegenüber Witterungseinflüssen. Die Kübel besitzen am Boden alle ein Loch, sodass das Wasser abfließen kann. Frostschäden im Winter sind damit kaum ein Thema.
Der eigentliche Reiz des Betons liegt aber in seiner Haptik. Wer Beton mag, der wird von einem feinen Blumenkübel aus Beton begeistert sein. Auch kann man Beton mittlerweile in unterschiedliche Farben einfärben. Einfärben heißt, dass das gesamte Material damit vermischt wurde, und nicht nur die Oberfläche angestrichen ist. Damit ist langfristig eine Farbgebung gewährleistet. Der Kübel wirkt in seiner Farbe authentisch und echt.

Das Arrangement

Betonkübel gibt es in unterschiedlichen Formen. Von vasenförmig bis kubisch oder schalenförmig sind sehr unterschiedliche Varianten am Markt. Es ist eine Frage der Gestaltung und des Geschmacks, welchen Kübel man gerne einsetzen möchte. Besonders schön sehen Betonkübel in einer seriellen Gestaltung aus. Egal ob auf der Terrasse eine Linie gezogen werden soll, und dazu mehrere rechteckige Betonkübel zum Einsatz kommen, oder vor der Haustür zwei konische Vasen-Kübel stehen. In der Serie kommen die Betonkübel optimal zur Geltung.

Architektonische Gestaltung
Besonders Architekten verwenden gerne dezente elegante Formen verbunden mit einer authentischen Haptik. Deshalb eigen sich Pflanzkübel aus Beton besonders für den Einsatz in der Garten- und Landschaftsgestaltung. Auch für öffentliche Räume, besonders Plätze, verwenden Architekten häufig dieses Element: große Schalen kann man schwer wegtragen, sie stehen sicher und fest, und geben doch immer auch bei größerer Beanspruchung ein gutes Bild ab. Sie sind relativ unverwüstlich.
Durch die dezenten Formen und Farben des Kübels kommt die Pflanze zudem besser zur Wirkung: der Kübel ist immer nur die Bühne, auf der sich die Pflanze als Schauspieler vollends entfalten kann. Das Zusammenspiel zwischen hartem Stein (Beton) und weicher Form und Farbe (Pflanze) gibt dabei ein reizvolles Bild ab. Egal ob Tulpen, Olivenbaum oder Rosen: sie bekommen vom Architekten eine einmalige, grazile, aber robuste Bühne für ihren Auftritt.